Gärten und Geomantie

Wenn wir in einen Garten eintreten oder einen Ort, an dem ein Garten entstehen soll, nehmen wir intuitiv wahr, was da ist, was sein Wesen ausmacht, nehmen mit allen Sinnen wahr.

Der Garten soll zum Wohle aller in ein heilendes Gleichgewicht ein harmonisches Gefüge gebracht werden, um zu einer Quelle der Erholung zu werden.
Im einfühlsamen, fachlichen und unterstützenden Gespräch finden wir die Bedürfnisse und Vorstellungen und entwickeln den Garten gemeinsam.
Die äußere Gestalt des Gartens wird mit dem Inneren, dem Wesen des Gartens in Übereinstimmung gebracht. Die innere Zwiesprache mit allen Wesen des Ortes hilft uns dabei und erweitert unsere Erfahrungen. Es wird ein Ausgleich geschaffen und die feinstofflichen Energieströme ausbalanciert.
Zu den ganzheitlichen Gestaltungsmaßnahmen gehören u.a.: Auswahl der Materialien und der Pflanzen, Formgebung, Ausgewogenheit der Elemente Wasser-Feuer-Erde-Luft und Fluss der Lebensenergie, Schaffung heilender Orte, Kraftplätze.

  • Wir fragen: Wo ist der Beste Platz um aufzutanken?
  • Wo komme ich zur Ruhe?
  • Wo ist der Platz für Kommunikation und Geselligkeit?

Das was vom Garten im geistig-energetischen Gewebe schon vorhanden ist, wollen wir sichtbar machen. Hilfsmittel sind z.B. radiästhetische Untersuchungen zum Auffinden von Wasseradern, Verwerfungen, Gitternetzen oder für das Finden der besten Pflanzenstandorte. Gern würde ich Sie beraten zu einzelnen Fragen oder Umgestaltungen bestehender oder neu anzulegender Gärten und kann bei der Umsetzung der Gestaltungsideen behilflich sein.

Näheres erfragen Sie bitte telefonisch bei mir unter 0511/417764 oder info@auf-eigenen-pfaden.de

Hinweis: Voraussichtlich wird im 1. Halbjahr 2021 über die VHS-Hannover ein Kurs ‚Gärten und Geomantie‘ angeboten. Nähere Informationen und Anmeldungen dazu direkt bei der VHS Hannover.